13. Mein Podcast: Ein Blick zurück und einer nach vorn

Rück- und Ausblick:

Hey, hier bin ich wieder, und ich freue mich riesig, dass du zurück bist! 

In dieser 13. Folge nehme ich mir Zeit für einen Rückblick und einen Ausblick auf meinen Podcast ‚Lebe leichter‘.

Hör rein und erfahre, was sich in Zukunft ändern wird und was bleibt:

  • warum ich nicht mehr wöchentlich, aber trotzdem regelmäßig senden werde
  • warum ich gendern richtig finde, in Zukunft aber ausschließlich die weibliche Form benutzen und die Frauen unter Euch ansprechen werde (vor allem die berufstätigen Mütter!)
  • dass ich mich weiterhin auf Themen konzentriere, die Deinen Alltag erleichtern, Stress reduzieren und Gelassenheit fördern
  • dass ich weiterhin meine Erfahrungen aus der Familien- und Traumatherapie mit Dir teile, damit es für Dich einfacher wird, Job, Familie und Selbstfürsorge (!) in Einklang zu bringen

Heute also ein Rückblick auf drei Monate Podcasting und ein bissl spoilern, wie es weitergeht 🙂

Teile mir gern Deine Anregungen, Gedanken und Erfahrungen mit – ich freue mich immer über Feedback!

Wenn Du meine Arbeit und diesen Podcast magst, dann freue ich mich über Deine Unterstützung, indem Du den Podcast positiv bewertest, unten einen Kommentar hinterlässt und ihn teilst! Ich danke Dir!

🤝 Hier findest Du meine Unterstützung zur Stressbewältigung und Selbstregulierung, meinen Blog und Podcast: https://ankestadelbauer.de

😌 Möchtest Du live mit mir Gelassenheit üben? Dann komm in meinen Zoom-Kurs, jeden Mittwoch 19.00 – 19.30 Uhr – Übungsgruppe mittwochs (5,-€/ Termin)

🎧 Alle Podcastfolgen und die Links zu Deinem Lieblingsplayer: 

https://lebeleichter.eu
https://ankestadelbauer.de/category/podcast/

🌐 folge mir hier:

Transkription:

Hallo und herzlich willkommen. Hier ist Anke Stadelbauer und der Podcast lebe leichter.Du bist wieder da. Das freut mich sehr.Ich bin ja lange nicht online gewesen. Also ich habe jetzt, glaube ich, drei Wochen nicht gesendet,das ist schon eine ganz schön lange Zeit, finde ich und deswegen möchte ich heute diese 13. Folge benutzen für einen Rückblick,und Ausblick.

Ankommensübung

Bevor ich aber anfange, möchte ich mit dir erst mal ankommen, wieder ankommen,Diesem Podcast,Nimm wahr, wo du gerade bist. Vielleicht magst du dich ganz bewusst einmal umschauen,Und einfach nur registrieren wo du gerade bist und diesen Podcast hörst,Und nimm dabei wahr, wie deine Atmung geht und dein Herzschlag ohne zu bewerten.

Spüre auch, wo du den Boden berührst, vielleicht mit deinen Füßen,vielleicht sitzt du und hast auch eine Lehne im Rücken,Nimm das einfach wahr. Und vielleicht mag dann bei dir, so wie bei mir grade, ein tiefer Atem zu kommen.Und dann lasst ihn kommen und atme einfach wieder aus.Ja, sehr schön, dass du wieder da bist. Herzlich willkommen zurück.

Rückschau

Du hast vielleicht,verfolgst, dass dieser Podcast nun drei Monate gelaufen ist,Und ich habe jede Woche gesendet. Das war anfangs auch eine ganz schön große Herausforderung für mich, weil ich das ja auch noch gar nicht kann und auch immer noch übe,Und ich hatte aber fast zwei Monate frei ähm und habe das halt,Auch tatsächlich genutzt, um halt diesen Podcast auch ins Laufen zu bringen und zu starten und ein bisschen Routine zu bekommen.

Ich hatte sehr viel Spaß da dran, also gerade das Aufnehmen macht mir wirklich Spaß und äh mir fallen auch ständig Themen ein, die ich aufnehmen könnte.Das ist auch wirklich was sehr Schönes, aber ich hatte auch ziemlich viel Frust in der Zeit, ähm der war dann eher technischer Natur, dann hat immer irgendwas nicht funktioniert.Dann hier mit meinem Aufnahmeprogramm oder das Schneiden.Ja oder das Mikro und jetzt habe ich mich ein bisschen neu eingerichtet. Ich habe ein anderes Mikro,Und ich habe auch eine andere Maus und eine andere Tastatur, nämlich eine, die keine Geräusche machen, sodass ich jetzt,auch mal hier eine Pause klicken kann, ohne dass ich die dann wieder rausschneiden muss und,Das ja, macht’s einfacher. Mal gucken, wie’s dann sich anhört. Ich bin schon ganz gespannt. Aber ich muss sagen, diese geräuschlose Maus und Tastatur oder geräuscharmeMaus und Tastatur. Also ich bin so glücklich darüber, weil die überhaupt auch mein Arbeiten viel entspannter machen.

Also ich habe davon schon profitiert, ob die jetzt dem Podcast nutzt oder nicht, ist eigentlich auch egal. Ich habe also durch den Podcast auch,Einen Gewinn gemacht und das ist doch richtig toll, oder? Ja und dann fing für mich wie für viele andere Menschen, Mütter, Familien, der Alltag wiederan. Die Schule ging los. Mein Sohn ist jetzt in der Oberstufe, 11te Klasse.Ganz anderes System. Meine Tochter ist in die Oberschule gekommen, 7te Klasse, auch ziemlich viel Umstellung, ziemlich viel neu,Und ich habe dann meine Praxis wieder aufgemacht nach den Sommerferien, so dass das einfach ganz schön vieleDinge wahren, die wieder integriert werden mussten in den Alltag und in unser allerWorkflow und ja, wie funktioniert es, wer es wann zu Hause, wer macht, wann Sport, wann wird gegessen und so weiter und so fort. Sicherlich kennst du dasDas ist bei mir nicht anders. Auch ich versuche Job und Familie und mich selber unter einen Hut zu bringen und das ist nicht immer leicht.

Ausblick

Ich habe mir auch Gedanken darüber gemacht, wie ich diesen Podcast weiter gestalte. Mir ist zum Beispiel aufgefallen, dass überwiegend Frauen zuhören,Das kann man bei der Statistik sehen, dass das überwiegend weibliche Hörerinnen sind,Und mir ist aufgefallen an mir selber, dass mir das Gendern ziemlich schwer fällt. Ich finde es total wichtig, Frauen immer wieder und immer sprachlich mit einzubeziehen. Trotzdem fällt es mir eben.Schwerhörerinnen zu sagen. Ich ich find’s einfach nicht so ästhetisch. Also ich,Mache es, weil ich’s wichtig finde und trotzdem ist es immer ein bisschen holprig so für mich gefühlt beim Hören, als auch beim Sprechen.

Ja und weil ich jetzt halt gemerkt habe, oh, mir hören ja auch überwiegend Frauen zu, habe ich beschlossen, dass ich auch diesen Podcastan Frauen richte, also dass ich Frauen ansprechen werde. Ja, sorry, guys, ähm ich möchte euch jetzt nicht benachteiligen. Ihr dürft natürlich gerne weiter mithören.Aber ich werde dann Hörerinnen ansprechen, einfach weil’s für mich dann leichter ist,und ja, warum eigentlich nicht, ne? Wie oft lese ich, dass die männliche Form der Einfachheit halber benutzt wird, aber natürlich auch Frauen mit angesprochen werden?

So und ich habe halt beschlossen jetzt mich in diesem Podcast an die Frauen zu richten als Mann bist du trotzdem willkommen, wenn du dich angesprochen fühlst.Denn auch das ist etwas, was ich mirüberlegt habe oder was ich einfach festgestellt habe für mich, ich richte mich halt nicht nur jetzt sprachlich, sondern eigentlich auch gedanklich eher an Frauen.Und diesen Podcast möchte ich eben machen für Frauen und ganz speziell für berufstätige Mütter, also für Frauen, dieJob und Kind,unter einen Hut bringen müssen und merken, hups, ich bin ja auch noch da. Das heißt, dieser Hut muss auch noch Platz für mich haben und ja, das kenne ich sehr gut, also auch diesen Hut, der an allen drei Ecken immer ein bisschen zu klein ist,Und ich wuppe das genauso wie du da draußen und ich will dich gerne mitteilhaben lassen an dem, wie ich das schaffe und zwar mit den Tools, die ich gelernt habe in meiner Familientherapie und auch in der Traumatherapieausbildung.

Es geht also weiterhin darum, dir dein Leben etwas leichter zu machen, den Stress rauszuholen aus dem Leben und die Gelassenheit hereinzubringen.Ja, wenn du also dabei bleiben möchtest, dann freue ich mich sehr. Abonniere doch diesen Kanal, dann wirst du ja auch von deinem Player informiert, wann eine neue Folge kommt.Folge mir auch am besten auf Instagram, Facebook oder LinkedIn, am besten ist, das machst du jetzt gleich, schau in deinem Handy, ob du mich schon abonniert hast.Und tu das, dann wirst du auch informiert. Du kannst dich auch in meinen Newsletter eintragen. Auch da informiere ich regelmäßig über die Podcast-Folgen und informiere dich auch über andere spannende Dinge und,Teile, wichtige ja, Infos, Tools, Anregungen und Inspirationen,Apropos Anregungen, wenn du Anregungen für mich hast, Wünsche oder auch Kritik, was diesen Podcast betrifft, dannschreib mir doch sehr gerne auf der Webseite des Podcastes ist auch ein Kommentarfeld oder du schreibst mir halt über die üblichen Kanäle. Ich verlinke ja alles in den Shownotes.

Ich freue mich dann, wenn du das nächste Mal dabei bist. Ich werde jetzt gleich die nächste Folge aufnehmen. Es wird um Erdung gehen und,Die werde ich aber nicht sofort veröffentlichen. Das hebe ich mir jetzt noch ein bisschen auf. Vielleicht nächste Woche.Okay, habt noch einen schönen Tag. Ich verabschiede mich. Ich muss auch überlegen, ob ich irgendwas vergessen habe. Nee, habe ich nicht. Ja, wenn’s dir gefällt,dann bewertet doch auch noch diesen Podcast bei Apple oder Spotify. Das wäre auch total super, wenn du mir da fünf Sterne gibst.

Das ist es jedenfalls bei Spotify, bei Apple habe ich keine Ahnung. Aber das wäre total super. Ähm ich will ja auch dranbleiben und das motiviert mich auch unheimlich, wenn ich dann äh Bewertungen oder Kommentare seheSo, jetzt höre ich wirklich auf. Ich mache mir jetzt einen Tee bis zur nächsten Folge. Tschüss, deine Anke.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen